Tipps zu Müllbeutel & Abfallentsorgung

Müllbeutel und Abfallsäcke kann man in zwei Gruppen unterteilen.

■  HDPE = Niederdruck Polyethylen (High Density Polyethylen) Sie erkennen HDPE am Knistern, wenn es bewegt wird. Es ist temperaturbeständiger und wird meistens für geringe Materialstärken (z.B. bei Müllbeuteln) eingesetzt. Die Festigkeit von HDPE-Folie entspricht etwa der 3-fachen Stärke von LDPE-Folie.

■ L DPE = Hochdruck Polyethylen (Low Density Polyethylen) LDPE hat Vorteile bei kantigem und scharfem Abfall und wird vorzugsweise für Abfallsäcke eingesetzt. Der Preiskampf hat in der Vergangenheit zu immer diffuseren Stärkebezeichnungen geführt. War früher z.B. die Bezeichnung noch in echten mμ, so spricht man heute von Typware. Als Typ 60 z.B. gibt es heute Säcke mit einer Stärke von 33 bis 42 mμ (Mikrometer), wobei oft die Folienqualität zu wünschen übrig lässt.

Wie berechnet man die Stärke bei HDPE und LDPE Müllbeuteln und Abfallsäcken?

Gewicht


Fläche x Artgewicht

Beispiel Abfallsack 700 x 1100 mm, Gewicht 51g

700 x 1100 = 770.000 x 2

= 1.540.000 x 0,00092 (Artgewicht LDPE)

= 1.416,8

Bei einem Gewicht von 51g

51:1.416,8 = 0,0359966 = ca. 0,036 mm bzw. 36 mμ

Artgewicht

  • HDPE – 0,00096
  • LDPE – 0,00092

FÜBER – Fachhandel für Reinigungstechnik und -bedarf e. K.

Inhaber: Michael Füber
Hoymer Str. 12a
06493 Ballenstedt

Tel.        03 94 83/ 5 38 00
Fax        03 94 83/ 5 38 01
Mail      fueber@fueber-reinigungstechnik.de